gallery/20190115_094857

Angebot

 

Es gibt sehr unterschiedliche Gründe warum Menschen psychotherapeutische Hilfe und Unterstützung aufsuchen. Krisen und Probleme kennt sicher jeder Mensch in seinem Leben und manchmal genügt es einfach nicht, alleine oder mit Hilfe von Angehörigen oder Freunden diese zu lösen.

Zum einen biete ich in meiner Praxis Psychotherapie im klinischen Sinne an,  d.h. ich führe die Diagnostik durch, um abzuklären, ob eine psychische Erkrankung vorliegt und kann dann die entsprechende Therapie anwenden.
Zum anderen biete ich Ihnen psychologische Beratung bzw. Coaching an, denn nicht jede Krise oder jedes Problem bedeutet, dass man psychisch erkrankt ist - trotzdem bedarf es aber vielleicht einer Klärung und Bewältigung durch einen Psychotherapeuten.

Psychotherapie

 

Eine psychotherapeutische Behandlung bietet Hilfe bei der Bewältigung seelischer Beschwerden und Problemen.  Am Anfang jeder Therapie steht immer zunächst die sorgfältige diagnostische Abklärung, um festzustellen ob und in welchem Ausmaß eine psychische  Störung mit Krankheitswert vorliegt. Danach kann beurteilt werden, welche psychotherapeutische Maßnahme am besten geeignet ist.

 

Grundlage meiner psychotherapeutischen Behandlung ist die kognitive Verhaltenstherapie.  Sie gehört zu den drei wissenschaftlich anerkannten Behandlungsverfahren psychischer Störungen und somit werden die Kosten von den Krankenkassen grundsätzlich übernommen.

Die kognitive Verhaltenstherapie hat sich bei einer Vielzahl von psychischen Störungsbildern bewährt und zeichnet sich durch eine transparente und zielgerichtete Vorgehensweise aus. Die Bandbreite der Methoden und Ansätze ist breitgefächert und es kommen stets neue wissenschaftlich belegte Methoden dazu. Neben der kognitiven Verhaltenstherapie beziehe ich neuere Ansätze wie achtsamkeitsbasierte Verfahren als auch die Schematherapie mit in die Therapie mit ein. Dies ermöglicht, dass der Behandlungsansatz so ausgewählt werden kann, dass er gut zur Persönlichkeit als auch zum Anliegen passt. 

 

Problembereiche und Störungsbilder, die mit verhaltenstherapeutischen Methoden behandelt werden können, sind vielfältig. Typisch sind die folgenden Bereiche und Störungsbilder:

 

Depressive Erkrankungen (z.B. Depression, Bipolare Störungen, Wochenbettdepression)

Burnout und Stress

Schwierigkeiten mit überwältigenden Lebensereignissen zurecht zu kommen im Sinne einer Anpassungsstörung (z.B. Verlust eines nahen Angehörigen, Geburt eines Kindes)

Angststörungen (z.B. Panikstörung, Agoraphobie, Soziale Phobie, Generalisierte Angststörung, Phobien, Krankheitsängste)

Schlafstörungen

Zwangserkrankungen

Psychosomatische Erkrankungen

 

Coaching/Beratung

 

Nicht jedes belastende Problem oder jede Krise bedarf einer Psychotherapie, oft aber zumindest einer Klärung.  Es ist durchaus häufig der Fall, dass wir beruflich und privat immer wieder vor großen Herausforderungen stehen, die uns fordern. Manchmal fordern diese Dinge uns so stark, dass man an seine eigenen Grenzen stößt oder dass die sonst bewährten Kompetenzen, mit denen man Dinge in der Vergangenheit gelöst hat, nicht helfen, um weiterzukommen. In solchen Fällen kann eine psychologische Beratung oder ein Coaching helfen, diese Hindernisse zu überwinden.

 

Ich unterstütze Sie dabei, zunächst den Ist- & Soll-Zustand zu analysieren und zu reflektieren, um dann im nächsten Schritt Hilfestellungen zu geben, um Ressourcen zu entdecken und Veränderungsprozesse zu aktivieren.

 

Typische Anliegen sind beispielsweise:

Berufliche Neuorientierung

Stressmanagement

Selbstwertprobleme

Partnerschaftsprobleme

Vortragsangst

Verlust von Angehörigen

Veränderung der Lebensituation